zum 01.01.2019 tritt die 2. Stufe der Gewerbeabfallverordnung für gewerbliche Abfälle in Kraft.

Diese Abfälle müssen in Vorbehandlungsanlagen sortiert und aufbereitet werden. Sie dürfen nur unter besonderen Voraussetzungen direkt einer hochwertigen energetischen Verwertung zugeführt werden.
Wir als Ihr zuverlässiger Entsorgungspartner unterliegen ebenfalls den neuen gesetzlich vorgeschriebenen Bedingungen.

Rückläufige Verfügbarkeit von Endverwertungsanlagen und die teilweise Stilllegung von Kapazitäten in diesem Bereich führten zudem zu weiteren Verwertungsengpässen und damit zu steigenden Preisen. Die dadurch steigenden Kosten für die gesetzeskonforme Verwertung zwingen uns, diese anteilig an Sie weiter zu reichen.

Sollte sich weiterhin vor Beendigung der Entsorgungsleistung eine Änderung ergeben, die zu einer Kostensteigerung führt, wird jede der Parteien von ihrer Leistungspflicht frei, sofern sich beide nicht auf neue
Bedingungen einigen. Dies gilt insbesondere für Preisänderungen oder Änderungen der Annahmekriterien unserer Entsorgungs-/Verwertungsanlagen. Im Übrigen gelten die Vorschriften des BGB.

AVV 170904 gemischte Bau- und Abbruchabfälle
AVV 200301 gemischte Siedlungsabfälle
1,1 cbm Abfälle zur Verwertung
240 l Gewerbeabfälle zur Verwertung

Die genannten Konditionen verstehen sich zuzüglich der jeweils gültigen gesetzlichen Mehrwertsteuer von derzeit 19%. Für weitere Fragen stehen wir gerne für ein Gespräch zur Verfügung.